Menu Content/Inhalt
Home
  • English
  • German
  • Japanese

Newsfeed

feed-image RSS 2.0
Willkommen beim fre:ac-Projekt
Sonntag, den 11. Juli 2010 um 14:00 Uhr

fre:ac ist ein freier Audiokonverter und CD-Ripper mit Unterstützung für viele populäre Formate und Kodierer. Es unterstützt derzeit die Formate MP3, MP4/M4A, WMA, Ogg Vorbis, FLAC, AAC, WAV und Bonk.

Mit fre:ac rippen Sie Ihre Audio-CDs einfach in MP3- oder WMA-Dateien für Ihren Hardwareplayer oder konvertieren Dateien, die sich mit anderer Audiosoftware nicht abspielen lassen. Sie können sogar ganze Musikbibliotheken konvertieren und dabei die Struktur der Verzeichnisse und Dateinamen beibehalten.

Der integrierte CD-Ripper unterstützt die CDDB/freedb Online-CD-Datenbank. Er fragt automatisch Titelinformationen ab und schreibt sie in ID3v2- oder andere Tags.

Eigenschaften (für Details auf einen Eintrag klicken)

  • Konverter für die Formate MP3, MP4/M4A, WMA, Ogg Vorbis, FLAC, AAC, WAV und Bonk

    fre:ac konvertiert beliebig zwischen allen unterstützten Formaten. Egal ob Sie WMA in MP3, MP3 in WAV, M4A in MP3, WAV in MP3 oder eine andere Konvertierung benötigen, fre:ac unterstützt jede Kombination von Formaten.

  • Integrierter CD-Ripper mit CDDB/freedb-Unterstützung

    Der integrierte CD-Ripper konvertiert Ihre Audio-CDs in Dateien auf Ihrer Festplatte. Er unterstützt alle Formate, die auch für die normale Dateikonvertierung zur Verfügung stehen. fre:ac kann die CDDB/freedb Online-CD-Datenbank abfragen, um vor dem Rippen Künstler- und Titelinformationen zu finden. Titeldaten müssen somit nicht mehr manuell eingegeben werden.

  • Portable Anwendung, installierbar auf USB-Sticks

    fre:ac kann auf einem USB-Stick oder einer externen Festplatte installiert werden, so dass Sie es mitnehmen und auf jedem Computer benutzen können. Es speichert auch seine Konfigurationsdateien auf dem mobilen Laufwerk und startet so immer mit Ihren persönlichen Einstellungen.

  • Für Multi-Core-CPUs optimierte Kodierer beschleunigen die Konvertierung auf modernen PCs

    Die in fre:ac integrierten Kodierer für MP3, MP4/M4A, Ogg Vorbis, FLAC, AAC und Bonk nutzen moderne Multi-Core-CPUs, um das Rippen und Konvertieren deutlich zu beschleunigen. So sparen Sie Zeit und können Konvertierungsaufgaben schneller erledigen.

  • Vollständige Unicode-Unterstützung für Tags und Dateinamen

    fre:ac unterstützt den Unicode-Zeichensatz vollständig. Dadurch kann es nicht nur mit lateinischer Schrift umgehen, sondern unterstützt z.B. auch japanischen, kyrillischen, arabischen oder indischen Text. Wenn Sie Musik aus der ganzen Welt mögen, können Sie Ihre Dateien somit korrekt benennen und taggen.

  • Einfach zu verstehen und zu benutzen, dennoch auch Experteneinstellungen verfügbar

    Die Benutzeroberfläche von fre:ac ist selbsterklärend gestaltet, so dass Sie die Grundfunktionen problemlos ohne Einarbeitung nutzen können. Dennoch stellt das Programm auch erweiterte Optionen zur Verfügung, wenn Sie einmal Funktionen benötigen, die über einfaches Rippen und Formatkonvertierung hinausgehen.

  • Mehrsprachige Benutzeroberfläche in 40 Sprachen

    fre:ac besitzt eine mehrsprachige Programmoberfläche und ist derzeit in 40 Sprachen verfügbar (Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Spanisch (Lateinamerikanisch), Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Chinesisch (vereinfacht), Chinesisch (traditionell), Vietnamesisch, Russisch, Ukrainisch, Bulgarisch, Polnisch, Serbisch, Kroatisch, Tschechisch, Slowakisch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Estnisch, Litauisch, Griechisch, Türkisch, Ungarisch, Rumänisch, Portugiesisch, Portugiesisch (Brasilianisch), Hebräisch, Arabisch, Afrikaans, Baskisch, Esperanto, Galizisch, Katalanisch und Valencianisch). Es kann mit Hilfe des 'smooth Translator'-Tools, welches im Programmpaket enthalten ist, einfach in andere Sprachen übersetzt werden.

  • Absolut frei und Open Source ohne Haken

    fre:ac ist kostenlos verfügbar und kommt ohne jegliche Adware oder andere unangenehme Dinge aus. Allerdings ist das Projekt auf Ihre Unterstützung angewiesen, um die Entwicklung vorantreiben zu können. Wenn Ihnen das Programm gefällt, denken Sie bitte über eine Spende nach. Klicken Sie auf eines der Symbole im Bereich Spenden auf der rechten Seite, um das fre:ac-Projekt mit einer Spende zu unterstützen.

 
fre:ac v1.1 Alpha 20171119
Sonntag, den 19. November 2017 um 18:30 Uhr

fre:ac v1.1 Alpha 20171119 has been released and is now available for download!

This release introduces the long awaited DSP framework which paves the way for future support of things like volume normalization or noise reduction. For now, there is a resampling DSP that can be used to change the sample rate of the converted audio.

The new version also adds support for the Monkey's Audio lossless format on macOS, Linux and FreeBSD. Previously, only decoding of Monkey's audio files was supported on these platforms through avconv/ffmpeg.

In addition, the new release updates the FAAC/FAAD2 and LAME codecs to their latest versions, fixes some instabilities and corrects various minor bugs.

Upgrading to the 20171119 release is recommended for users of previous alpha or snapshot releases. Please be aware, however, that this is a preview release and not meant for daily work. Please report issues on the SourceForge bug tracker or by email to support@freac.org.

The new release is available in the downloads section.

 
fre:ac v1.0.30
Samstag, den 16. September 2017 um 21:04 Uhr

fre:ac version 1.0.30 has been released on 16th September 2017.

The new release updates the FAAC encoder to fix an issue with high bitrates, slightly improves the CDDB submit dialog and improves compatibility with virtual drive software.

Upgrading to fre:ac v1.0.30 is recommended to all users of earlier versions. You can download it at the downloads section of this site.

 
Introducing SuperFast codecs
Sonntag, den 03. September 2017 um 18:14 Uhr

Available today are multi-threaded Opus, FAAC and Core Audio codec drivers for fre:ac 1.1 Alpha. These components, dubbed SuperFast codecs, use multiple codec instances in parallel to provide faster processing on systems with multiple CPU cores.

The new technology enables significant speed-ups for conversions to single output files and in situations where the number of available CPU threads is higher than the number of tracks to convert. It works with unmodified codecs and will later be rolled-out to other codecs like LAME, FDK-AAC and Speex.

A preview release of fre:ac with SuperFast Opus, FAAC and Core Audio codec drivers is available at GitHub. The multi-threaded components will replace the regular ones in a future fre:ac 1.1 alpha or beta release.

To learn more about the technical details behind multi-threaded codec drivers, head over to the blog post on Multithreaded Opus and AAC encoding.

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2

Teilen

del.icio.us Add to StumbleUpon Add to diigo

Spenden

Unterstützt von

ChameleonJohn - Promo codes & Discounts
Daily Crossword Answers
Crossword Puzzle Answers